Biographie

Bennon Gössel ist sowohl klassischer Schlagzeuger als auch Jazzmusiker.
Sein Schwerpunkt als Künstler liegt in der Improvisation (Stummfilmkonzerte, freie Improvisation mit Orgel oder Stimme, Crossover-Projekte).

Er absolvierte sein Schlagzeugstudium an der Hochschule für Musik und Tanz Köln (Standort Wuppertal) in den Studiengängen "Bachelor of Music in Education" und "Master of Music" (mit Schwerpunkt Vibraphon und Drumset) bei Prof. Christian Roderburg, Mathias Haus und Mirek Pyschny.

Beim europäischen Vibraphon-Festival “Spring Vibes” 2017 trat Bennon Gössel im "Ensemble Q" neben Tony Miceli als Solist auf. 
2019 eröffnete er zusammen mit Prof. Wolfgang Seifen das "15. Internationale Orgelimprovisationsfestival" in Berlin.
Als klassischer Schlagzeuger spielt er u.a. mit dem Bundespolizeiorchester Berlin sowie der Kammerakademie Potsdam.
Bennon Gössel ist Mitglied im Berliner Opernkollektiv „tutti d*amore“ und seit der Gründung des „Bennon Gössel Quartett“ als Vibraphonist in diversen Jazzformationen zu hören.

Er lebt in Berlin und ist als freischaffender Musiker, Instrumentalpädagoge, Komponist und Arrangeur tätig.