Biographie

Bennon Gössel ist sowohl klassischer Schlagzeuger als auch Jazzmusiker. Schon während seines Studiums kristallisierten sich diese beiden Schwerpunkte heraus und besonders die Improvisation wurde ein zentraler Bestandteil seines Musizierens.

Er absolvierte sein Schlagzeugstudium an der Hochschule für Musik und Tanz Köln (Standort Wuppertal) im Studiengang "Bachelor of Music in Education" bei Prof. Christian Roderburg, Mathias Haus und Mirek Pyschny. Anschließend schloss er dort auch den "Master of Music" mit Schwerpunkt Vibraphon und Drumset ab.
Wichtige Impulse erhielt Bennon Gössel außerdem in Workshops und Masterclasses u.a. von David Friedman, Tony Miceli und Stefan Bauer.

In New York sammelte er viele musikalische und außermusikalische Eindrücke, die ihn inspirierten selbst zu komponieren und zu arrangieren. Zurück in Deutschland gründete er das "Bennon Gössel Quartett", mit dem er deutschlandweit in Jazz Clubs konzertiert. Seitdem war und ist er als Vibraphonist in verschiedenen Jazzbesetzungen zu hören.
Beim europäischen Vibraphon-Festival “Spring Vibes” 2017 trat er im "Ensemble Q" neben Tony Miceli als Solist auf.

Bennon Gössel ist als freischaffender Musiker, Instrumentalpädagoge sowie als Komponist und Arrangeur tätig.